Integrale Beratung Neben dem klassischen Ziel der Gewinnerzielung wird es für Unternehmer immer wichtiger, dafür Sorge zu tragen, daß ihre Mitarbeiter gerne bei ihnen arbeiten und darüber hinaus durch ihre Arbeit einen konstruktiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Die Ausgangssituation ist dabei häufig diese: Zunehmend flexiblere Lebensläufe, häufigere Berufswechsel und individuellere Arbeits- und Vergütungsformen bedingen ein großes Spektrum an unterschiedlichen und komplexen Arten der Zusammenarbeit. Zusätzlich verdichtet wird die Komplexität von Leben und Arbeit durch Globalisierung und Digitalisierung und das bei bleibendem Wunsch nach Einfachheit und Überschaubarkeit. Bei der Integralen Beratung geht es in einem ersten Schritt darum, das konkret vorhandene Wechselspiel von internen und externen, individuellen und übergeordneten Wirkfaktoren ganzheitlich zu analysieren. Damit einher geht ein deutlicher Erkenntnisgewinn, der neue Handlungsoptionen für alle Beteiligten mit sich bringt. Zur konkreten Umsetzung werden diese Handlungsoptionen in einem weiteren Schritt in eine für die Situation und Entwicklung des Unternehmens sinnvolle zeitliche Reihenfolge gebracht; dies erfolgt mithilfe eines Entwicklungsstufenmodells. Die offene Grundhaltung und analytische Tiefe dieser Beratungsweise ermöglichen es, die angestrebten Unternehmensziele zu verwirklichen. Gewinnorientierung und Menschlichkeit, Komplexität und Überschau- barkeit befinden sich in Einklang miteinander. Kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch vereinbaren