Roman Passarge
Raum & Kommunikation Wir   alle   kennen   Räume,   in   denen   wir   ein   diffuses   Unbehagen verspüren    und    Schwierigkeiten    damit    haben,    uns    auf    unser Vorhaben   zu   konzentrieren.   In   solchen   Räumen   benötigen   wir eine     Menge     Energie,     um     trotzdem     miteinander     sprechen, denken,      arbeiten,   einkaufen   zu   können.   Wie   wäre   es,   wenn   wir unsere   Energie   stattdessen   ungeteilt   für   das   jeweilige   Vorhaben verwenden könnten.? Obwohl     Kommunikation     und     gebauter     Raum     in     einem lebendigen   Wechselverhältnis   stehen,   wird   bei   der   Gestaltung oft     nur     funktionalen     Anforderungen     und     Designwünschen Rechnung    getragen;    grundlegende,    größtenteils    unbewusste Bedingungen   der   Kommunikation   dagegen   bleiben   weitgehend unbeachtet.   Darüber   hinaus   wird   häufig   nur   einer   der   beiden Bereiche   verändert   -   der   Raum   wird   neu   gestaltet,   ohne   die Mitarbeiter    „mitzunehmen“,    neue    Arten    der    Zusammenarbeit sollen in alten Räumlichkeiten gelebt werden. Ich   unterstütze   SIe   dabei,   Räume   zu   entwickeln,   in   denen   die Energie   fokussiert   für   das   Eigentliche   verwendet   werden   kann. Räume,    die    es    ermöglichen,    Potentiale    zu    verwirklichen    und notwendige Entwicklungen zu fördern